Goldwaschshop Rainer Glanzmann

Warenkorb




Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

   

Sie sind hier: Home Tipps und Tricks Wie wende ich die Goldwaschpfanne an?
Decrease font size  Default font size  Increase font size 
Wie wende ich die Goldwaschpfanne an? PDF Drucken E-Mail

Füllen sie die Waschpfanne mittels einer Schaufel mit Kies. Tauchen Sie diese komplett unter Wasser und schütteln sie kräftig hin und her. Nachdem sie nun die Waschpfanne aus dem Wasser gezogen haben, können sie nun die grösseren Steine, welche jetzt frei von Sand sind, von Hand herausnehmen. Senken sie die Pfanne erneut unter Wasser und schütteln sie kräftig hin und her. Durch diese Bewegung, kann sich das schwere Gold in die unteren Kiesschichten bewegen. Als nächstens tauchen sie die Pfanne wiederholt unter Wasser und ziehen sie wieder heraus, so dass nur die Oberfläche des Kieses aus der Pfanne geschwemmt wird. Ein Platz mit ruhigem seichtem Wasser begünstigt das Auswaschen. Zwischen durch immer wieder kräftig schütteln, damit sich das Gold wieder nach unten bewegt. Waschpfannen mit Rillen wie zum Beispiel das Model Klondike oder Ultra sorgen dafür, dass das Gold nicht hinausrutscht.

Wenn sie nun das Kies bis auf cirka einen Esslöffel Sand reduziert haben, schwemmen sie dies auf die gegenüberliegende Seite des Pfannenbodens. Kippen sie nun die Waschpfanne mit wenig Wasser vor und zurück, damit der Sand langsam auf ihre Seite des Pfannenbodens geschwemmt wird. Das Schwermineralkonzentrat (black sand), Altmetall und natürlich das erhoffte Gold wird am Schluss auf dem Pfannenboden liegen bleiben. Wenn Sie zum Beispiel mit einer Schleuse an einer ergiebigen Stelle gearbeitet haben, kann der Anteil des „black sand“ und Altmetall beträchtlich sein. In diesem Fall, können sie einen Teil davon mit einem superstarken Magnetring herausziehen.